10 Fragen an Susanne und Anja von Vespatours | Kapstadtmagazin.de

KapstadtMagazin.de

10 Fragen an Susanne und Anja von Vespatours

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

10 Fragen an Susanne und Anja von Vespatours

Susanne und Anja leben beide seit 27 Jahren in Kapstadt und wollen hier so schnell auch nicht weg. Für die in Deutschland aufgewachsenen Frauen ist die Mothercity längst zur Heimat geworden. Zusammen bieten die Freundinnen nun Vespatouren an. 

Vespatours

1. Wer seid ihr? Woher kommt ihr?
A: Wir sind Susanne Kohlhaussen und Anja Meyerkort. Wir sind Arbeitskolleginnen und gute Freundinnen. Susanne ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Ich bin in Brüssel geboren, aber mit 10 Jahren nach Deutschland gezogen und wir leben beide seit 27 Jahren in Kapstadt.

2. Womit verdient ihr in Kapstadt euer Geld?
S: Wir sind beide in der Tourismusbranche aktiv. Anja leitet ein Gästehaus in Oranjezicht und ich bin ausgebildete Touristenführerin und habe bisher vornehmlich Privattouren angeboten, bei denen ich die Leute mit meinem PKW eingesammelt und herumgeführt habe. Ab dieser Saison bieten wir jetzt Vespatouren an, bei denen wir unsere Kunden vor allem über die Kap-Halbinsel führen werden.

3. Ist die berufliche Richtung aus eurer Liebe zum Rollerfahren entstanden oder aus rein geschäftlichen Gründen?
A: Wir sind beide begeisterte Rollerfahrer. Haben beide auch eine Vespa und genießen es sehr mit diesem Gefährt auf Entdeckungstour zu gehen. Das haben wir zum Beispiel auch bei unserem letzten gemeinsamen Urlaub gemacht. Wir starten dieses Geschäft, weil es uns selbst sehr gefällt und wir davon überzeugt sind, dass es funktioniert.
S: Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl auf einer Vespa unterwegs zu sein, als in einem Auto. Es sind einfach keine Begrenzungen durch die Karosserie vorhanden. Du hast eine Rundumsicht, die du im Auto nicht genießen kannst. Auch die ganzen Gerüche, die man auf einem Roller wahrnehmen kann. Man ist einfach eine ganze Ecke freier und das Fahrvergnügen ist größer.
A: Tatsächlich sind wir aber auch die Ersten in Kapstadt, die so eine Tour auf einer Vespa oder generell auf einem Roller anbieten. Die Südafrikaner sind scheinen da einfach noch zu vorsichtig für zu sein, was natürlich völlig unbegründet ist.

4. Zielt ihr mit den Vespatours speziell auf deutsche Touristen ab?
S: Nein, grundsätzlich nicht. Da soll jeder kommen. Gerne international, denn das macht es doch spannend. Allerdings kann es für uns ja auch nur von Vorteil sein, dass wir deutschsprachig sind. Schließlich ist der ein oder andere Deutsche sicherlich auch dankbar dafür, wenn sie jemanden haben, der mit ihnen deutsch spricht.
A: Unser Eindruck ist auch, dass gerade die Deutschen sehr abenteuerfreudig sind und so eine Vespatour ans Kap damit genau das richtige für sie ist. Aber generell hoffen wir auf rege Beteiligung von Menschen aus aller Herren Länder, ich lerne zur Not auch eine neue Sprache (lacht).

5. Wieso ausgerechnet Kapstadt? Wie seid ihr hier her gekommen?
A: Ich bin durch eine Freundin nach Kapstadt gekommen. Die hat hier damals ein Praktikum gemacht und meinte ich solle mal rüberkommen und sie besuchen. Unser gemeinsamer Plan war, dass wir uns ein Auto kaufen und gemeinsam durch Afrika zurückfahren. Sie ist dann aber einfach früher abgehauen und ich war erst zwei Wochen hier und wollte noch ein wenig bleiben. Ich habe dann auch irgendwann hier meinen Mann kennengelernt. Wir haben Kinder bekommen und ich bin geblieben.
S: Mein damaliger Mann ist ebenfalls Südafrikaner. Nach längerem Aufenthalt in Asien sind wir wieder nach Kapstadt gezogen. Auch ich habe hier Familie bekommen. Anja und ich haben beide vier Kinder.

6. Susanne du hast viel von der Welt gesehen, wie stehst du nach all den Erfahrungen zu Kapstadt?
S: Das ist richtig, ich bin relativ viel rumgekommen. Nach meinem ersten Aufenthalt in Kapstadt habe ich wie gesagt lange in Asien gelebt. Die Zeit dort hat mir aber gezeigt, dass Kapstadt im Grunde die beste Stadt zum Leben ist. So schön wie hier und so vielseitig war es nirgendwo anders.

7. Was gefällt euch an Kapstadt?
A: Kapstadt hat so viel zu bieten. Die Lebensqualität ist sehr hoch. Man kann ja die tollsten Wochenenden verbringen. Du kannst auf die Berge gehen und wandern, dich an die Strände legen oder mit deinem Auto auf die Weinfarmen fahren. Man hat so viele verschiedene Freizeitmöglichkeiten und das alles ohne furchtbar reich sein zu müssen. Auch in der Stadt selber gibt es so viele tolle Restaurants und Cafés mit einer hohen Qualität für einen guten Preis. Zudem ist alles sehr gut erreichbar, vieles zu Fuß und es ist halbwegs sicher in der Stadt. Auch das Klima ist natürlich ein großes Plus. Wenn es noch ein bisschen mehr regnen würde im Winter und vielleicht weniger stark wehen würde, dann wäre es perfekt (lacht).
S: Auch die Menschen sind so furchtbar freundlich hier.
A: Ja, das stimmt. Da musste ich mich nach meiner Ankunft damals erst mal dran gewöhnen.

8. Wollt ihr irgendwann nach Deutschland zurückkehren?
A: Eigentlich haben wir nicht vor Kapstadt zu verlassen. Aber wer weiß was kommt. Es sei denn hier explodiert alles in unserem Gesicht, wie in anderen afrikanischen Ländern. Wenn das Land weiter heruntergewirtschaftet wird, fragt man sich ja schon, ob es sich lohnt hier zu investieren, in welcher Form auch immer. Oder wenn den weißen der Stuhl unterm Hintern weggezogen wird. Im Moment fühlen wir uns in der Hinsicht nicht unsicher, aber wer weiß. Es ist natürlich schön, dass wir den Pass und die Freiheit haben einfach nach Deutschland zu gehen. Wird aber im Moment tatsächlich nicht in Erwägung gezogen, wir haben unsere Familie hier, unsere Freunde. Da gibt es wirklich keinen Grund das Land zu verlassen.

9. Gibt es etwas was ihr an Deutschland vermisst?
A: Ich vermisse die Einfachheit zu reisen. Es gab immer irgendwelche Angebote, dass man für ein verlängertes Wochenende irgendwo hinfliegen konnte. Zudem bist du in Europa ganz schnell in einem anderen Land. Hier in Südafrika brauchst du ja schon eine ganze Weile, um nur das Land zu verlassen. Und willst du nach Übersee, dann wird es richtig teuer. Die Sicherheit abends vermisse ich auch sehr. Das man ohne große Bedenken mit Kindern spazieren gehen kann. Ein bisschen die Kultur vermisse ich auch. Die Vielfalt der Museen. Das hat Afrika natürlich auf Grund der geringen Geschichte nicht zu bieten. Das Gute kommt natürlich mit Abstrichen, wie überall im Leben.
S: Die öffentlichen Verkehrsmittel würde ich noch hinzufügen. Denn ohne Auto bist du hier aufgeschmissen. Innerhalb Kapstadts geht es, aber darüber hinaus wird es schwierig. Und die deutschen Wälder mit hohen Bäumen, das hat man hier ja nicht so wirklich.

10. Habt ihr einen Geheimtipp zu tollen Orten und Aktivitäten in Kapstadt?
S: Unbedingt auf eine Vespa! Das ist einfach ein Erlebnis. (Alle lachen)
A: Ich finde die Peninsula Tour wirklich sehr schön und viele Einheimische machen die viel zu selten. Wenn man sich ins Cape Point Nature Reserve begibt und sein Auto auf dem Parkplatz am Cape Point abstellt, dann sieht man alle Besucher zum Leuchtturm hochgehen und ihre Fotos machen. Die Leute lassen sich dort gar nicht genug Zeit. Die ganzen anderen kleinen Wege, die runtergehen zu den versteckten Stellen und Stränden, die nutzt niemand. Das sind richtig einsame Gebiete.
S: Es kann noch so voll sein am Cape Point Lighthouse. Aber sobald du nur zu diesem Strand heruntergehst, den du von oben sehen kannst, Dias Beach, der ist ausgestorben. Und es gibt noch viele andere tolle versteckte Orte, die lohnenswert sind zu entdecken. Gerade für Spaziergänger oder Wanderer ist das unheimlich interessant. Und dies sind auch die Stellen, zu denen wir unsere Gäste führen, die die Vespatour buchen. Das ist einfach atemberaubend egal bei welchem Wetter und zu jeder Jahreszeit sieht die Natur dort anders aus. Die Vespa ist wahrhaft das beste Gefährt, um all das eindrucksvoll auf sich wirken zu lassen. 

Kontaktaufnahme und Buchung für die Vespatour:
E-Mail: vespatours@hotmail.com

 

Von Robert Kleine

---

KapstadtMagazin.de ist immer auf der Suche nach spannenden, interessanten Deutschen, die in Kapstadt wohnen. Wer sich angesprochen fühlt, einfach bei uns melden unter info@kapstadtmagazin.de 

---

Lies auch

10 Fragen an ... interessante deutsche Kapstädter
10 Fragen an ... Felix Seuffert
10 Fragen an ... Stefan Hippler
10 Fragen an ... Chris Weylandt
10 Fragen an ... Christoph Trauernicht
10 Fragen an ... Barbara Tofaute
10 Fragen an ... Harald Bresselschmidt
10 Fragen an ... Elke Naters und Sven Lager
10 Fragen an ... Claus Lauter
10 Fragen an ... Steffi Freier
10 Fragen an ... Nadine Fischer

 

---
Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf TwitterInstagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
Juli 2019
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

sounding_the_voidDiscover the Art of Listening At A ...

A free audio exhibition exploring fantasy islands, suits that give you a different ...

Basic Photography WorkshopBoost Your Instagram Skills

Learn basic photography skills at a venue with lots of photo opportunities

Kinky BootsSmash-Hit Kinky Boots Now On At The ...

With music by Cyndi Lauper, several Tonys and a Laurence Olivier Award

fpl_5Get Moving in Functional Training Class

Improve your fitness, strength and overall functionality with the Functional Performance ...

royalteaA Tuesday Treat to Share with a Friend

Royaltea at the V&A Food Market is offering a second one of their special teas at half ...

devonvale15Free With Your Food: Specials at ...

From a free glass to a free bottle of estate wine, get something extra with your lunch or ...

sgtpepper152-for-1 Burger or Pizza Deal At Sgt ...

A reason to eat out: Get a free pizza on Tuesdays and a free burger on Thursdays at this ...

Barrs14Your Pharmacy Medicine Delivered For ...

Just Whatsapp or email your request, from basics to travel medications and emergency ...

Om Revolution vinyasa poseHave an Outdoor Yoga Experience with ...

Embrace your inner yogi outdoors

OX boat rides 110% Off: See The Marine Big 5 on an ...

Whales, dolphins, penguins, cape fur seals and mola mola (sunfish), an awesome boat trip ...

date night hq#HQDateNight: Served in Pairs, for Pairs

Planning a date or even for catching up with a mate? You’ll want to check out ...

grub_vine_3Free Wine Tasting Every Wednesday at ...

Grub & Vine’s #VineNight hosts a different wine farm

Vergenoegd_duckrun1Cheer On The Ducks At Vergenoegd Löw

Bring the kids along to experience the Duck Parade

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?