10 Fragen an Sabine Palfi | Deutsche in Kapstadt

10 Fragen an Schauspielerin Sabine Palfi

Sabine Palfi hat deutsche Wurzeln, ist aber in Namibia aufgewachsen. Und sie ist nicht nur leidenschaftliche Schauspielerin, sondern auch Kapstadt-Liebhaberin.

1. Wer ist Sabine Palfi?
Sabine Palfi ist Schauspielerin, durch und durch. Mein Fokus liegt auf Film und Fernsehen. Ansonsten bin ich zusätzlich als Model tätig.

2. Wolltest du schon immer Schauspielerin werden? Oder hat sich das erst in Kapstadt ergeben?
Das war schon immer der Plan.  Jeder große Entschluss, den ich in meinem Leben gefasst habe, war darauf ausgerichtet.
Als ich fünf Jahre alt war, haben mir meine Eltern den Film „The Ten Commandments“ aufgenommen. Der hat mich so beeindruckt, dass ich dachte ‚Dass, was die machen, das möchte ich auch machen! Ich möchte Geschichten erzählen.‘ Den Film kenne ich natürlich mittlerweile in- und auswendig.

Sabine Palfe Leben und Arbeiten in Kapstadt

3. Wie hat es dich nach Kapstadt verschlagen? 
Ich habe hier die deutsche Schule besucht. Ursprünglich komme ich aus Windhoek, Namibia. Die Möglichkeiten in Kapstadt durchzustarten, sind aber einfach viel größer, das macht allein das Angebot an Schauspiel- und Tanzkursen. Nach meinem Abschluss und einem Gap-Year in Europa, bin ich hier hin zurückgekehrt und an die Uni gegangen.

4. Und sonst? Wie verbringst du deine Zeit?
Ich liebe meine Arbeit. Meine Welt ist die Schauspielerei. Deswegen schaue ich auch in meiner Freizeit viele Filme, oder lese Interviews. Ich lebe auch wahnsinnig gerne in Kapstadt! Essen gehen, in Hout Bay oder Blouberg am Strand abhängen, Erlebnisse sammeln. Die Stadt fühlen. Das ist gerade als Schauspielerin besonders wichtig denke ich.

5. Arbeitest du auch an gemeinsamen Projekten mit deiner Schwester Benike Palfi?
Geshootet haben wir noch nie zusammen, aber ich würde mich wahnsinnig darüber freuen. Allerdings sind wir ziemlich unterschiedliche Typen, was meistens ein Problem für gemeinsame Shootings darstellt. Wir helfen uns aber immer gegenseitig bei Vorbereitungen und sind füreinander da. Wir wohnen auch zusammen.

Sabine Palfi Leben und Arbeiten in Kapstadt

6. Warst du schon mal in Deutschland? Wie war das für dich?
Interessant. Einerseits habe ich mich mit meinen deutschen Wurzeln sehr zuhause gefühlt. Andererseits wollten mir oft viele Wörter einfach nicht einfallen: Im deutsch-südlichen Afrika wachsen ja alle zweisprachig auf, Englisch ist natürlich präsenter.
Ich werde nie den Ausdruck des Bahn-Mitarbeiters auf meine Frage vergessen, was denn der Unterschied der verschiedenen Züge sei, zum Beispiel ICE und Regionalbahn. Ich wurde angeguckt, als sei ich verrückt.

7. Hast du auch "typisch deutsche" Eigenschaften?
Ich bin unglaublich pünktlich! Kapstadt ist ja total laid-back, das macht mich schon ziemlich wahnsinnig. Ordentlich und organisiert bin ich definitiv auch, sehr systematisch.
Wenn’s um Gespräche und Interaktion geht, bin ich eher das Gegenteil würde ich sagen. Die Deutschen sind ja sehr direkt und reden nicht um den heißen Brei rum, was hier als unhöflich gilt. Da bin ich ganz Südafrikanerin.

8. Was können die Deutschen von den Südafrikanern lernen? Und andersherum?
Ich denke, jede Kultur hat ihre Eigenheiten. Wenn man die ändern würde, wären sie nicht mehr die, die sie sind.
Was ich an Kapstädtern schön finde, ist dass sie ihr Leben genießen. Genauso wie ihre Spontanität. In der sogenannten „deutschen Effizienz“ kann das schon mal untergehen, so scheint es wenigstens.
Im Gegenzug würde es natürlich auch nicht schaden, wenn sich die Südafrikaner ein klitzekleines bisschen Disziplin von den Deutschen abgucken würden. 

9. Wenn du ein südafrikanisches Gericht wärst...
...Wäre ich ein guter Kaffee. Besser gesagt, ich würde gerne einer sein! Ein guter Kaffee ist nicht einfach zu machen, man muss Arbeit und Können reinstecken. Und er macht Leuten Freude, ein Genuss.

Und als deutsches? Gulasch mit Spätzle. Ist einfach lecker. Und so heimelig.

10. Last but not least: Bist du nach Kapstadt gekommen, um zu bleiben?
Kapstadt ist schön und ich denke, es wird immer ein Zuhause bleiben. Aber ich möchte auch raus in die Welt. Ich fühle mich sehr wohl hier, was für mich ein Zeichen ist, weiterzuziehen und neue Herausforderungen zu meisten. Die Welt ist gemacht, um sie zu sehen!

 

Danai Spanoudakis

---

KapstadtMagazin.de ist immer auf der Suche nach spannenden, interessanten Deutschen, die in Kapstadt wohnen. Wer sich angesprochen fühlt, einfach bei uns melden unter info@kapstadtmagazin.de 

---

Lies auch

10 Fragen an ... interessante deutsche Kapstädter
10 Fragen an ... Felix Seuffert
10 Fragen an ... Stefan Hippler
10 Fragen an ... Chris Weylandt
10 Fragen an ... Christoph Trauernicht
10 Fragen an ... Barbara Tofaute
10 Fragen an ... Harald Bresselschmidt
10 Fragen an ... Elke Naters und Sven Lager
10 Fragen an ... Claus Lauter
10 Fragen an ... Steffi Freier
10 Fragen an ... Nadine Fischer

 

---
Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf TwitterInstagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Fri
H:17°
L:10°
Sat
H:16°
L:
Sun
H:18°
L:11°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:18°
L:12°
Wed
H:16°
L:
Thu
H:15°
L:
thelab_4In diesem Gästehaus kooperiert Natur ...

theLAB LIFESTYLE Robertson bietet den idealen Aufenthalt mit Hightech und ...

WaterLevel August 2019Kapstadt hat wieder Wasser- ein Jahr ...

Aktuelles zum Thema Wasser und Wasserverbrauch in Kapstadt und Umgebung findest ...

Bukela Game LodgeSafari Lodges & Game Reserves der ...

Entlang der Garden Rout findest du jede Menge Unterkünfte und Safari ...

Plettenbergbaai Tuinroute Zuid-AfrikaHighlights der Garden Route

Vom höchsten Bungee-Jump der Welt über Elefantenherden bis hin zu ...

Zuid-Afrikaanse randDer südafrikanische Rand und andere ...

Informationen und praktische Tipps rund um die südafrikanische ...

tjing_torii_1Die Kunst der kulinarischen Verführung ...

Die Kunst der kulinarischen Verführung oder warum Kapstadt Kaiseki macht.

Woodstock Street ArtBuntes Woodstock

Auf Street Art Entdeckungstour mit Graffitikenner Juma

asamisEntdecke Japan in Kapstadt: Sushi- und ...

Rainbow Rolls für die Regenbogennation, Edemame oder Miso Suppe: Wir ...

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?