Bicycle Café in Kapstadt

Starling & Hero Bicycle Café in Kapstadt

Maßgefertigte Fahrräder und Kaffeetrinken in Woodstock 

„Fahrräder können hinterhältige Dinger sein“, sagt Emile, während er mir seine mit Schmierfett bedeckte Hand entgegen streckt.

Der Mitinhaber des vor kurzem (August 2012) eröffneten Starling & Hero Bicycle Café, einem Shop für Spezialanfertigungen von Fahrrädern – getarnt in einem Coffee House –, legt das gemeine Rad erstmal auf Seite und schenkt stattdessen mir seine ungeteilte Aufmerksamkeit.

„Fahrrad fahren ist so gesund”, erklärt er. “Man bewegt sich, es macht Spaß, man spart Geld und es ist umweltfreundlich.”

“Und wir dachten uns einfach es wäre cool, wenn man einen Ort in Kapstadt hätte, an dem Fahrradfahrer eine Pause machen, essen und trinken können und dabei durch Fahrradkataloge, Accessoires, Zubehör und Serviceangebote stöbern könnten“, fügt sein Geschäftspartner und Jugendfreund, Arno van der Westhuizen hinzu und versucht dabei das Surren des Entsafters zu übertönen.

Er gießt das frisch gepresste, apfelgrüne Getränk in ein großes Glas, garniert es mit einem Jumbo-Strohhalm und hält es uns entgegen – das perfekte Getränk zum perfekten Fahrrad.

Auch wenn Kapstadts aufblühende Radsportkultur noch ihre Stützräder ablegen muss – aller Anfang ist schwer – so steigt die Anzahl der Pendler, die sich lieber auf den Drahtesel schwingen, um von A nach B zu kommen, anstatt im Berufsverkehr zu versauern, schon stetig an. Vor allem seit der Fertigstellung unseres ersten abgetrennten Fahrradweges (gekennzeichnete Fahrbahnen die parallel zur R27 zwischen Big Bay und dem CBD verlaufen). Dazu kommen neue Radsport Events (Happenings), wie die Sunday Shootouts, Moonlight Mass und das Naked Bicycle Race – um nur einige zu nennen. Das “Zwei Räder sind super, 4 Räder zwei zu viel”- Mantra dreht seine Runden durch die “Cooler-than-thou–Population” in Kapstadt. Da gibt es also viele Leute, die Emile und Arno’s kleines Unternehmen lieben werden.

Starling & Hero ist das Produkt ihrer gemeinsamen Jugendzeit und ihres selbsterklärten Fahrrad-Fanatismus, und ist das erste Radsport-meets-Coffee - Café dieser Art in der Mother City. Es verbindet in toller Atmosphäre die Vorlieben beider Geschäftspartner miteinander.

Arno ist hauptsächlich für die kulinarischen Kreationen verantwortlich: einfach, gesund, lecker – dafür tritt man gerne in die Pedale. Emile kümmert sich derweil um den Verkauf und die Werkstatt – das handwerkliche Know-How dafür hat er schon als Kind von seinem Vater gelernt.

„Als ich noch klein war, wollte mein Vater nie Geld dafür ausgeben, mein Fahrrad reparieren zu lassen, also hat er irgendwann zu mir gesagt ‘Du musst das jetzt selbst lernen’. Ich hätte mir nie erträumt, dass mich das mal dazu bringen würde, ein eigenes Unternehmen zu gründen.”

In einer Ecke des Cafés sieht man eine Reihe von Vintage Single Speed Rädern (Eingangräder), die Emile mit Reverse Lenkern, farbigen Haltegriffen, Ledersatteln, Edelstahl-Speichen und teilweise auch mit Fahrradkörben und Klingeln aufgemotzt hat. Passend dazu hat Arno sich einen herzhaften Snack einfallen lassen, der eine Kreuzung zwischen Muffin und Cupcake ist. Getauft hat er ihn „Upcake“ – als Anspielung auf einen anderen Trend, der Kapstadt im Sturm erobert: Upcycling.

Die Upcakes werden täglich frisch gebacken und es gibt sie in den Sorten Polenta mit Gemüse und Aubergine mit Minze, Zitrone und Hummus. Neben den Radfahrer-freundlichen Snacks, bereitet Arno auch Smoothies und Cappuccinos mit der ausgefallensten Latte Art zu, die man sonst höchstens in japanischen Teehäusern zu sehen bekommt.

Der Kaffee kommt von den Woodstock Exchange Nachbarn, der Rosetta Roastery, und wird auf einem asymmetrischen Holztablett in einer feuerroten Espressokanne serviert. Daneben angereiht findet man einen limettengrünen Löffel und ein Gläschen voll mit Kakao bestäubtem Milchschaum.

Fast zu schön zum trinken - aber dann könnte man auf Emiles gepimpten Rädern ja auch nicht fahren.

Von den Lazarus-ähnlichen Gemälden abgesehen, verfügen einige der Räder auch über tolle Accessoires, die es übrigens auch im Shop zu kaufen gibt: Brooks England Ledersattel, Knog Schlösser, Leuchten und Fahrradwerkzeug, maßgeschneiderte Lederware von Godspede, handgewebte Murara Körbe und sogar Vintage Hosenklammern.

Man muss sich aber nicht zwangsweise alles stückweise zusammenkaufen; Starling verkauft auch eine ganze Reihe von Fahrrädern: Rostlauben, für die, die gerne selbst dran rumbasteln wollen, kunstvoll restaurierte Vintage Bikes mit brandneuer Schaltung, und sogar wie ein Schlangenmensch zusammenklappbare Fold-Up Bikes von Tern.

Sollte diese Auswahl aber trotzdem noch nicht das bieten, wonach ihr sucht, habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, euer eigenes einzigartiges custom-made Bike in Auftrag zu geben. Oder schleppt einfach euren alten Drahtesel vorbei und lasst ihn reparieren oder aufpimpen – Emile hilft immer gerne.

Und selbst wenn ihr dem Fahrrad-Wahn noch immer nicht verfallen seid, dann bietet euch das Café mit den bodentiefen Fenstern, hohen Decken, frischen Blumen und großartiger Musikauswahl (Belinda Carlisle, die Beatles und mehr) auch einen tollen Spot, um sich einfach mal auf einen Kaffee in Woodstock zu treffen.

Also, wenn ihr das nächste Mal von A nach B radelt, dann plant doch einen Stop am Café ein. Und selbst wenn nicht… Wenn Fahrräder so teuflisch sein können, wie Emile meint, dann landet ihr wahrscheinlich so oder so bei Starlings.

Tipp: Bei Starling & Hero Bicycle Café gibt’s für jeden, der mit dem Fahrrad kommt 10% auf alle Snacks und Getränke.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:30 bis 17 Uhr; Samstags: vorher telefonisch abchecken ob geöffnet ist  

The Woodstock Exchange | 66 Albert Road | Woodstock | Cape Town | +27 (0) 082 799 6906

---

Um als Erstes auch von weiteren Radsport News zu erfahren (wie z.B. den Events Moonlight Mass, Sunday Shootout und dem Naked Bicycle Race etc.) oder wenn ihr auf der Suche nach anderen Aktivitäten in Kapstadt seid, dann folgt uns auf Twitter, liked uns auf Facebook und tretet unserem Google+ Circle bei. Kein Freund von Social Networks? Kein Problem. Wir schicken euch auch gerne unseren kostenlosen Newsletter.

Fri
H:17°
L:10°
Sat
H:16°
L:
Sun
H:18°
L:11°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:18°
L:12°
Wed
H:16°
L:
Thu
H:15°
L:
helicopter_fynbos_tourKapstadts einzigartige Luxus-Erlebnisse

Juwelen des Luxus: Ein privater Heli-Flug zu einem Picknick, ein Fest am Meer, ...

Robin HoodDie Burger- und Grillbar im urbanen ...

Ein Treffpunkt für Burger- und Fleischliebhaber und Vegetarier

Bresselschmidt_1Des Südafrikaners beliebteste ...

Chefkoch Harald Bresselschmidt zeigt mir die Zubereitung von Malwapudding.

vinebikes_7Vinebikes: Wein-Tasting Abenteuer auf ...

Radfahren zu den Weingütern in Banhoek, Franschhoek oder Stellenbosch

alcazar_20_2Silvester in Kapstadt mit Alcazar - Das ...

12 Stunden Party non-stop, spektakultäre Bühnenshows und live ...

loadsheddingStromausfall in Südafrika: Wie alles ...

Wie begann eigentlich Loadshedding? Hintergrundinformationen zum Thema ...

extrablattCafé Extrablatt an 365 Tagen im Jahr ...

Gemütliche Atmosphäre auf zwei Etagen und zwei Balkone mit DJs und ...

CTIJF_2020Künstler fürs Cape Town Jazz Festival ...

Wir werfen einen Blick auf die hochkarätige Besetzung mit fünf ...

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt