Township Tour Kapstadt | Geschichte erleben Kapstadt Südafrika

Coffeebeans Routes

Bonteheuwel bei Nacht

Mon - Fri | 10:00 - 18:00
 
+27 (0)21 424 3572
70 Wale Street | Cape Town
www.coffeebeansroutes.com
info@coffeebeansroutes.com
coffeebeansroutes
Coffeebeans Routes

Bonteheuwel bei Nacht

Es ist dunkel, es regnet und wir haben keine Ahnung wo wir sind. Der einzige Ausweg: Geschichten erzählen

Hier sitze ich nun, auf meinen Knien ein fünf Jahre altes Mädchen. Es scheint als hätte sich Jody zu unserem Zeremonienmeister ernannt. Nachdem sie zwischen unseren Beinen umher geflitzt ist und alle und jeden über unsere Ankunft informiert hat, hat sie sich brav hingesetzt, um Notizen mit einem Stift zu machen, den sie so gerade mal in ihren kleinen Händen halten kann. Ihr literarisches Spezialgebiet scheinen Kurven und Wirbel zu sein. Als sie bemerkt, dass ich sie beobachte, schaut sie schüchtern auf und entblößt in einem frechen Grinsen ihre Zahnlücken.

“Was steht heut auf der Karte”, frage ich die zierliche kleine Dame. Ihre Familie ist Gastgeber unserer kleinen fünf köpfigen Runde im Rahmen der Coffebeans Routes Storytelling Tour. Sie schaut zum Eingang, wo die offizielle Gastgeberin (ihre Mutter) mit einem dampfenden Eintopf in den Händen steht.

“Lamm”, antwortet sie, plötzlich wieder schüchtern, und wendet sich wieder ihren Notizen zu. Als wenn sie nicht hören würde wie mein Magen knurrt beim Gedanken an dieses köstliche Abendessen.

Wir befinden uns in Bonteheuwel, unter dem Asbest besetztem Dach von Hazel und Sendrico Allies-Husselmann. Wir sind eine gemütliche Runde, in einem bescheidenen Heim mit 12 Gesichtern, die sich teilweise kennen und sich teilweise komplett fremd sind. Was haben jemand aus Liverpool, aus Kapstadt, aus Australien, aus der Slowakei, aus Argentinien und ein verschwenderischer Sohn in einem Township zu suchen, und das auch noch an einem verregneten, gemütlichen Winterabend?

Wir erzählen uns Geschichten, natürlich.

Die erste Geschichte, die auf dem Weg hierher im Minibus erzählt wird, ist sehr farbenfroh.

“Kannst du den Begriff ‘farbig’ erklären?”, fragt der Australier. Lunga Tyelo, unser Fahrer, Bodyguard und Guide gibt uns einen schnellen Überblick über die Geschichte Südafrikas und darüber, wer vertretbarerweise als Südafrikanisches Volk bezeichnet werden kann. Ich gebe auch noch meinen Senf dazu, fasziniert davon Meinungen darüber auszutauschen, was den genetischen und kulturellen Aufbau von ‘farbig’ ausmacht, vor allem in einer Kultur voller Menschen verschiedenster Herkunft. Wir einigen uns darauf, dass die Unterschiede die uns in unserem Alltag tagtäglich begegnen eher ein Grund zur Freude sind, als zur Besorgnis. Die Familie, die uns heute ihre Gastfreundschaft anbietet, bestätigt uns nur zu gut in unserem Gedanken.

Nachdem wir von der N2 runter gefahren sind, und weiter durch zahlreiche Straßen, die die meisten von uns noch nie befahren haben, kommen wir vom Regen durchnässt und orientierungslos an. Mein (nicht-)angeborener Orientierungsinn schaltet sich ein und ich frage mich, ob ich wohl jemals den Weg nach Hause finden würde.

Wir durchqueren Hazels und Sedricos Vordergarten und lassen uns in ihrem Wohnzimmer nieder. Hier sitzen wir gemütlich aneinander gedrängt zwischen einer stolzen Fernsehvitrine, einem Tisch und dem Hauseingang. Von allen Seiten lachen uns die fröhlichen Gesichter der vielen Familienfotos an. Wir tauschen Namen, Herkunft, und alle möglichen Meinungen aus, vom Wetter bis hin zur Fußballweltmeisterschaft. Spätestens beim Abendessen ist das letzte bisschen Unbehaglichkeit dann verflogen. Einige Zeit später unterhalte ich mich mit Shiree,  die auf dem besten Weg ist ein waschechter Teenie zu werden und schon jetzt tausend mal besser mit einem Handy umgehen kann als ich wohl jemals im Stande sein werde. Stolz zeigt sie mir ihre Star-Vampir Bildersammlung und wir reden übers Haare flechten und Extremsportarten.

Ihre Mutter Sally (Hazels Schwester) lehnt sich zu mir rüber und sagt: “Mit ihr wird es bestimmt besonders schwierig werden, sie ist einfach zu clever.”

“Ich hab jetzt mit Skateboarden angefangen”, sagt sie, so als sei es das Natürlichste auf der Welt. Und dann etwas leiser: “ Meine Mom mag das nicht wirklich”.

“Cool!”, entgegne ich ihr, denn ich merke, dass es nichts bringt, zu versuchen einen rebellischen Teenie eines besseren zu belehren. “Sieh zu, dass du Knie- und Ellbogenschoner hast, und einen Helm natürlich”. Wir genehmigen uns eine Portion von dem raffinierten Sago Nachtisch, und eine zweite, eine dritte, und - ehm - vierte. Plötzlich ist es Zeit zu gehen, wir machen noch ein paar Erinnerungsfotos und verschwinden dann in die Nacht auf zu Phila und ihrem Haus in Gugulethu.

Phila ist Poetin, Performerin und PR Beraterin

Phila lebt mit ihrer Gogo (das ist Xhosa und heißt Großmutter) in Gugulethu. Sie eröffnet unsere Runde mit etwas Poesie begleitet von Gitarrenmusik, wobei sich ihre Ruhe auf uns alle überträgt. Eine sensible und reflektierte Person, die uns mit ihrer direkten Poesie gefangen nimmt. Mit klarer und fester Stimme erzählt sie uns von ihrem Leben und ihrer Arbeit. Sie ging zu einer Privatschule, dann zur Uni. Später hat sie sich selbst und ihre Wurzeln in der Kunst wiedergefunden

Nach einigen Ausflügen in die Schauspielerei und die Theaterwelt, ist sie nun für die PR Arbeit im Baxter Theatre zuständig, und lebt ihre Talente gleichzeitig an einem Kunstcenter in Gugulethu aus. Sie erzählt von der Wiederintegration in ihren Heimatort - ein langsames Wiedererwachen, begleitet von Themen wie Hoffnung, Verwirrung und Hingabe. Es ist sehr bewegend jemandem zu begegnen, der so offen und ehrlich über sich selbst redet. Wir tauschen uns über Hip Hop in Xhosa aus und über Identitätsentwicklungen aus. Sie ist wirklich etwas Besonderes, eine gute Seele. Ich hoffe, sie bald mal als Lady P., ihr Künstlername, auf einer Bühne zu sehen und ihren Geschichten zu lauschen.

Nach dem Tee mit ihr fahren wir zurück Richtung Heimat und ich denke über den Abend nach, die Geschichten, die wir geteilt haben. Es scheint, als könne mit Mut, Offenheit, Kunst und Ausdruck  immer Sonne in unserem Geist und in unseren Herzen sein. Am Ende haben wir alle eine Geschichte. Und sind froh sie zu teilen.

von Jess Henson

Du willst noch mehr über die Kultur und Geschichte der Südafrikaner erfahren? In unserer Rubrik Townships findest du weitere Infos und Touren.

Abboniere unseren kostenlosen Newsletter und folge uns auf Facebook, so bleibst du auf dem Laufenden.

Cape Town Events Calendar
August 2020
SO MO DI MI DO FR SA
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

UCOOK 1Cook along with top Cape Town chefs and ...

Invite Karen Dudley, Franck Dangereux, and Reuben Riffel into your kitchen in these ...

opperman_gallery1Discover Abe Opperman’s winter ...

View Opperman’s works at the expanded gallery until 30 August

tea with eMusic, comedy, and poetry with ...

Join in a conversation with Zolani Mahola, Malika Ndlovu and Tina Schouw

extrablattMonday Madness and Wacky Wednesday at ...

Café Extrablatt is running two amazing 2-for-1 deals

Lockdown Sessions pizzaNeethlingshof Lockdown Sessions: live ...

Enjoy live music and learn how to make your own homemade pizza

robin_hoodLunch is sorted at Robin Hood Burger ...

Robin Hood in Kloof Street has basket lunch deals every day

The grill father The Grillfather is back with a hearty ...

Enjoy their 2.8kg pure beef patty and backyard braai vibes

jordan winesDonate used clothing and indulge in a ...

Support Jordan Wine Estate’s 12th annual clothing drive and get a free coffee

spring_2Bradwell Spring: Vredehoek’s fresh ...

It’s the second formalised spring water collection point built by the City

spring_1Newlands Spring: Cape Town’s ...

Rules are in place to ensure everyone’s safety

timekeepers4See the Timekeepers in an online ...

The masked portraits are a reflection of what is happening now

Virtual Vertical KM Series 2Conquer three mountains in 12-weeks in ...

Three mountains, three routes and three races to win in the Virtual Vertical KM Series

Simonsig Simonsig brings the wine tasting ...

Learn about the history, the flavours and what pairs best every Wednesday

VW BARONS 2Barons Cape Town VW is open to the ...

Quicker services and courtesy cars for essential workers

Beerhouse comedy clubWeekly lockdown laughs at Beerhouse ...

Comedian Kolping Mbumba tries out his latest material every Wednesday

Om RevolutionSlow flow mobile yoga with Om Revolution

You don’t have to go to a yoga studio to stay active

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt