10 Fragen an die digitale Nomadin Ellen Horlebein

KapstadtMagazin.de

10 Fragen an die digitale Nomadin Ellen Horlebein

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

10 Fragen an die digitale Nomadin Ellen Horlebein

Was macht eigentlich eine digitale Nomadin in Kapstadt? 

23. Mai 2018

Was muss man mitbringen, um ortsunabhängig zu arbeiten? Was können wir von der südafrikanischen Mentalität lernen? In Mother City wimmelt es an digitalen Nomaden. Wir haben uns mit einer von ihnen getroffen und ein paar Fragen geklärt.

 Mein Büro ist überall

Ellen Horlebein reist und arbeitet in unterschiedlichen afrikanischen Ländern. Die 41-Jährige strahlte uns gut gelaunt auf dem Bildschirm entgegen, denn das Interview fand passend zu ihrem Lebensstil via Facebook-Call statt.

Ellen Horlebein

1. Eine Frage um dich vorzustellen: Wer bist du?

Ich bin Ellen Horlebein. Ich bin eine digitale Nomadin. Eigentlich habe ich mal Jura in Deutschland studiert und auch bis 2016 im Bereich Insolvenzrecht als Schattenverwalterin gearbeitet. Ich entschied mich aber, diese Sache sein zu lassen. Meinen Beschluss, den alten Job an den Nagel zu hängen, habe ich 2016 auf dem Jakobsweg gefasst. Nach meiner Pilgererfahrung bin ich weiter gereist, unter anderem nach Jerusalem. Das Reisen, unterwegs sein hat mir jede Menge Freude bereitet, sodass ich mich entschlossen habe, mein Leben umzukrempeln.

2. Einige unserer Leser fragen sich vielleicht, was eine digitale Nomadin ist. Wie würdest du diese Lebensform erklären?

Jemand der nicht von neun Uhr morgens bis fünf Uhr abends im Büro sitzt, sondern ortsunabhängig arbeitet. Das kann überall sein: im Hotel, im Café oder von Zuhause aus. Wichtig ist nur, dass man Internet hat! Es gibt die klassischen digitalen Nomaden Jobs, etwa Blogger, Autor, Übersetzer, Texter oder Influencer. Viele erfinden aber auch einfach eine neue Berufsbezeichnung für das was sie tun.

 3. Wie bist du dazu gekommen, ortsunabhängig zu arbeiten?

Der Groschen ist bei mir auf dem Jakobsweg gefallen. Das klingt vielleicht jetzt etwas spirituell, aber ich würde wirklich jedem empfehlen, einmal im Leben diese Wanderung durch Spanien anzutreten. Man lernt viel über sich und kann sich gut auf wesentliche Dinge im Leben besinnen. Danach entwickelte sich mein neues Lebenskonzept  Schritt für Schritt. Heute habe ich eigentlich zwei Tätigkeitsfelder: Ich arbeitete als Coach im juristischen Bereich und im Online-Marketing. Beides geht hervorragend von überall auf der Welt.

Ellen Horlebein

4. Gibt es spezielle Fähigkeiten, die man haben muss, um ortsunabhängig zu arbeiten?

Ganz wichtig: Lasst eure typisch deutschen Tugenden zu Hause! Damit meine ich den Perfektionismus, der uns in Deutschland bereits im Kindesalter antrainiert wird. Du kannst auch gut arbeiten, wenn du weniger als acht Stunden tätig bist. Es müssen nicht immer 120 Prozent sein. Eine weitere Eigenschaft, die ich vor allem in afrikanischen Ländern gelernt habe, ist Geduld. Wichtig ist auch, dass man Lust auf das hat, was man macht.

5. Was war deine bisher größte Herausforderung?

Das Internet in Namibia! (lacht)

6. Wie organisierst du deine work-life-balance?

Ich entscheide jeden Tag spontan, wann ich arbeite. Oft lese ich am Morgen Mails und verbringe dann den Tag mit etwas anderem. Am Abend setze ich mich meist noch mal an den Laptop. Das kann dann mal länger dauern, auch bis Mitternacht. Aber wenn wir so schönes Wetter wie heute haben, gehe ich einfach gerne mal tagsüber Tennis spielen.

7. Natürlich bist du viel am Reisen: Welcher Ort hat dich bisher am meisten beeindruckt?

Eine schwierige Frage! Ich kann keine Liste meiner liebsten Orte erstellen. Seit 2017 bin ich in Afrika unterwegs. Ich reise mit einem Toyota Hilux und Dachzelt. Mein Markenzeichen: Ich habe eine in Pink lackierte Stoßstange! Auf meiner Tour konnte ich viele interessante Orte und Menschen kennenlernen, etwa die Himba als Hirtenvolk in Namibia. Ihre Lebensweise, Kultur und Naturverbundenheit haben mich stark beeindruckt. Auch die Zederberge in Südafrika haben es mir angetan. Ein Tipp für diese Gegend Wupperthal (eine südafrikanische Kleinstadt) und speziell die Schuhfabrik dort! Der Jakobsweg darf an dieser Stelle aber auch nicht fehlen.

Ellen Horlebein

8. An welchen Projekten bist du derzeit beteiligt?

Mein neuestes privates Vorhaben ist eine Esel-Tour durch Namibia! Dieses Land hat mich mit seiner unglaublichen Weite in den Bann gezogen. Die Landschaft ist einmalig. Ursprünglich wollte ich gern zu Fuß starten, aber allein die Wasserration für mehrere Tage zu tragen ist unmöglich. Irgendwann kam mir diese Esel-Idee. Warum nicht mit treuen grauen Gefährten die Reise antreten? Da diese Tiere gern zu zweit sind, habe ich kurzer Hand zwei Stück gekauft. Die beiden warten jetzt in Namibia auf ihr großes Abenteuer! Bis dahin muss ich aber noch viel organisieren. Gerade lasse ich mir einen Esel-Karren bauen. Passend zu meinem Toyota sind beim Esel-Mobil die Felgen pink. Das wird mein Wiedererkennungszeichen. Die Reise wird über vier Monate dauern und bald geht’s los.

9. Wie oft bist du in Kapstadt und von wo arbeitest du dort?

Ich bin vor allem zum Dinge erledigen und Einkaufen in der Mother City. Dann bin ich meist in der Innenstadt unterwegs.

10. Welcher Ort gefällt dir am besten in der Mother City?

Ich bin gerne an der Waterfront. Dort kann man sich gut mit Freunden treffen. Meist verabrede ich mich dort mit Bekannten aus der Heimat, die in Südafrika Urlaub machen. Sie lieben diesen Ort!

mypinkbumper.com | facebook.com/mypinkbumper/ | instagram.com/mypinkbumper/

Ellen Horlebein

 

Lies auch 

10 Fragen an Trainerin Stefanie Dohrmann

10 Fragen an Frau Schmidt aus der Buchhandlung Naumann

10 Fragen an: Victoria Engelhorn – Manege frei für eine Powerfrau

 

Von Marie-Kristin Kalich

___

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf TwitterInstagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
September 2020
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

African eagle day toursE-bike your way in and around ...

E-bike between vineyards with stops for wine, cheese, and chocolate truffles

Loch Lynne PicnicBring the kids (and even pets) for a ...

Fresh baguettes, local cheeses, idyllic views, live music and pet-friendly hikes

africamps7AfriCamps: Discover South Africa with ...

From the pet-friendly Stanford Hills to a camp located on a large fishing dam in Limpopo

trail fit sa Discover a new Western Cape hiking ...

Find a secret waterfall or meet sleeping bats in a 150m long cave

Watershed 2Known favourites and new discoveries at ...

825 square-meters of the best in African art, craft, design, and now beauty

flower workshopCelebrate everything floral with a ...

Prepare for a day of wildflower foraging, botanical cocktails and an edible flower feast

CPT philharmonic orchestra The Cape Town Philharmonic is bringing ...

Welcome in Beethoven, Mozart, Gounod and more into your homes

sundown-sessionsPrepare to be blown away by SA’s top ...

A night of psychological illusions and mind-bending tricks

Biscuit MillSay hello to the new Neighbourgoods ...

Fresh produce, handmade jewellery, locally designed clothes and delicious food

UCOOK 1Cook along with top Cape Town chefs and ...

Invite Karen Dudley, Franck Dangereux, and Reuben Riffel into your kitchen in these ...

cape point vineyard 3Enjoy an idyllic weekend walk at Cape ...

Get a 360-degree view of the mountain, the fynbos, the vineyards and the ocean

robin_hoodLunch is sorted at Robin Hood Burger ...

Robin Hood in Kloof Street has basket lunch deals every day

The grill father The Grillfather is back with a hearty ...

Enjoy their 2.8kg pure beef patty and backyard braai vibes

Flea MarketMilnerton Flea Market: a treasure trove ...

From antiques and trinkets to a variety of second-hand items

spring_2Bradwell Spring: Vredehoek’s fresh ...

It’s the second formalised spring water collection point built by the City

spring_1Newlands Spring: Cape Town’s ...

Rules are in place to ensure everyone’s safety

Biscuit MillYour favourite Biscuit Mill vendors are ...

Browse your favourite vendors for food, crafts and clothing at the weekly market

Virtual Vertical KM Series 2Conquer three mountains in 12-weeks in ...

Three mountains, three routes and three races to win in the Virtual Vertical KM Series

Dino_moranDino Moran is bringing you an epic ...

Don’t miss his deep and melodic progressive house magic with stunning visual effects

VW BARONS 2Barons Cape Town VW is open to the ...

Quicker services and courtesy cars for essential workers

Om RevolutionSlow flow mobile yoga with Om Revolution

You don’t have to go to a yoga studio to stay active

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt