Stromausfall in Südafrika: Wie alles begann

KapstadtMagazin.de

Stromausfall in Südafrika: Wie alles begann

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

Stromausfall in Südafrika: Wie alles begann

Wie begann eigentlich Loadshedding? Hintergrundinformationen zum Thema Stromausfall in Südafrika.

06. Dezember 2018

WIE LOADSHEDDING BEGANN

Südafrikaner scherzen gerne und machen auch Witze über den Energieversorger Eskom, etwa:
Was haben wir als Lichtquelle vor Kerzen benutzt? Strom.
Oder: Was muss ein südafrikanischer Mann haben, um Frauen zu beeindrucken? Einen Generator.  

Was sich witzig anhört, ist leider wirtschaftsschädigend für ganz Südafrika.
Der Konzern Eskom ist für 95 Prozent der Stromversorgung des riesigen Landes verantwortlich. Das Unternehmen operiert seit 1923, das als Electricity Supply Commission (ESCOM) gegründet wurde. Die aktuellen Stromausfälle sind großenteils ein Erbe der mit Skandalen gespickten Amtszeit des früheren Präsidenten Jacob Zuma. Die Energieversorgung war damals ein Hauptziel der mit Zuma befreundeten Unternehmerfamilie Gupta. Sie hatte von Eskom unter anderem hochdotierte Abnahmeverträge für Kohle erhalten. Die Gupta-Bergwerke lieferten jedoch nie die Mengen und die Qualität, die vereinbart worden waren. 

1960 -1990

Von 1960 bis 1990 erhöhte Eskom seine installierte Stromerzeugungskapazität von 4.000 MW auf 40.000 MW, um mit dem rasanten Wirtschaftswachstum in den 1960er und 70er Jahren Schritt halten zu können. In dieser Zeit errichtete das Unternehmen eine Reihe großer, standardisierter Kohlekraftwerke, die aufgrund der großen Skaleneffekte Strom zu sehr geringen Kosten erzeugen konnten. Diese Anlagen wurden umgangssprachlich als "Six-Packs" für die 6 großen Generatoreinheiten bezeichnet.

Erster Skandal
Im Jahr 1981 war Eskom an einem seiner ersten großen Finanzskandale beteiligt, als sein Assistant Chief Accountant erwischt wurde, R8 Millionen unterschlagen zu haben.

1994 - 2008 - das Geld blieb aus, Strompreise erhöht
Nach den demokratischen Wahlen im Jahr 1994 und dem Beginn der Regierung von Mandela wurde fokussierte sich Eskom auf die bisher vernachlässigten Wohnhäuser in sozial schwächeren Gegenden und stellt kostengünstigen Strom bereit. 

Eskom beantragt Budget für den Bau neuer Stationen, dies wurde jedoch abgelehnt. 

Ende der neunziger Jahre wollte Südafrikas damaliger Präsident Thabo Mbeki mit aller Macht Teile des Stromsektors privatisieren. Fast ein Jahrzehnt lang durfte Eskom kaum investieren, um möglichen Investoren keine Konkurrenz zu schaffen.

Auch bereits bestehende Kraftwerke wollte Mbeki aufspalten und verkaufen -  theoretisch gut - praktisch hat das nicht geklappt, da sich keine Käufer gefunden haben. Das Geld blieb aus. Deshalb wurden die Strompreise erhört. Nicht nur in Südafrika, sondern auf dem gesamten Kontinent: In ganz Afrika sind die Strompreise nach Angaben der Weltbank im Schnitt inzwischen um 150 Prozent höher als in anderen Entwicklungsregionen wie Südamerika oder Ost-Asien.

Stromasusfall in Kapstadt

Hallo Stromausfall - Load Shedding
Im Januar 2008 führte Eskom "Load Shedding" wegen massiver Energieengpässe ein. Das war das Jahr als Südafrika die schwerste Energiekrise erlebte. 

Auch damals wurde wegen des Ausfalls wichtiger Kraftwerke über Monate der Strom rationiert, der Wirtschaft entstand ein Milliardenschaden. 

Fehlmanagement
Eskom wird kritisiert: ungenaue Prognosen, Korruptionsskandale, Kostenüberschreitungen, Fehlmanagement. Ans Licht kam auch, dass  Eskom weitere 6.000 Mitarbeiter beschäftigte, die nicht benötigt wurden, das Unternehmen jedoch jährlich R3,8 Milliarden kostete. 

Zuletzt investierte Südafrika zunehmend in erneuerbare Energien, doch die bei weitem dominierende Energiequelle bleibt Kohle. Das sorgt für massive Umweltverschmutzung. Kohleproduktion ist zudem enorm wasseraufwendig – und dass das Wasser in Kapstadt und auf der ganzen Welt immer kostbarer wird, insbesondere in einer regenarmen Region, wissen wir alle.  

2019 - die dunklen Tage sind wieder da
Im Februar 2019, kurz nachdem die Regierung angekündigt hatte, das Unternehmen aufzulösen, implementierte Eskom eine neue Runde Stromausfall. Experten sagen Eskoms Schuldenstand von umgerechnet 420 Mrd. EUR gefährde die Wirtschaft und trägt einen Anteil der Gesamtschuld.

Bis jetzt wurden die Anlagen nicht ordentlich gewartet, da man sie dafür hätte komplett abschalten müssen. Irgendwie hat es ja doch geklappt, das Land mit Strom zu versorgen.

Jeder in Südafrika, besonders Kleinunternehmen hoffen, dass Eskom die Stromausfälle wieder in den Griff bekommt.

Wie du trotz Stromausfall trotzdem deine Reise in Kapstadt genießen kannst, verraten wir dir. 15 Tipps, das Beste aus einem Stromausfall in Kapstadt zu machen. 

---

Deine Stecker passen nicht in die Steckdose? Diesen Adapter brauchst du für Südafrika.

 ---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf Instagram und Pinterest. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
Januar 2021
SO MO DI MI DO FR SA
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Riebeek Kasteel EventGallery Riebeek Kasteel shows off the ...

This country village also offers good food, excellent wine + lots of history

Table MountainA guide to Table Mountain in peak season

The smartest and most efficient way to ride the cable car

Glen carlouFine art, excellent wine, delicious ...

Take the day and visit this top wine farm to view local art and eat exceptional food

(web) Two oceans eventTwo Oceans Aquarium is perfect for ...

One lucky visitor a day stands to win an annual membership for 2021

V&A Festive Season - New ImagesThis festive season all lights lead to ...

It’s not a traditional Father Christmas celebration, but one that focuses on hope and ...

Maker's LandingMaker’s Landing, the Waterfront’s ...

Sticky koesisters, authentic Cape Malay curry and gorgeous harbour views

Distillers & Union Make your unique brand of gin

And there’s more: vodka, rum, fiery ginger beer plus the chance to tour this working ...

africamps7Discover South Africa with these great ...

From the pet-friendly Stanford Hills to a camp located on a large fishing dam in Limpopo

Watershed 2Known favourites and new discoveries at ...

825 square-meters of the best in African art, craft, design, and now beauty

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt