Neue Maßnahmen zur Corona-Pandemie

KapstadtMagazin.de

Besondere Zeiten, erfordern besondere Maßnahmen

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

Besondere Zeiten, erfordern besondere Maßnahmen

Jetzt wird es auch in Südafrika, wie bereits in Spanien und Italien, Ausgangssperren geben 

Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa verkündete am Montag (23. März) in einer Rede an sein Volk, dass es vom 26. März um Mitternacht bis 16. April, ebenfalls um Mitternacht, einen dreiwöchigen Lockdown geben wird. Die Bürger dürfen demnach nur in dringenden Fälle, wie zum Beispiel zur Apotheke oder für dringende Besorgungen im Supermarkt das Haus verlassen. Alles andere ist nicht gestattet. Vor einem Monat wurde das Corona-Virus zu einer „nationalen Katastrophe“ erklärt und das erfordere jetzt "außerordentliche Maßnahmen." 

Der Präsident erklärt, dass es am vergangenen Sonntag, als er zuletzt zur Nation sprach, weltweit über 160.000 bestätigte COVID-19-Fälle gab. Jetzt seien es bereits über 340.000 bestätigte Infizierte. Auch in Südafrika steige die Zahl rapide an und sei seit letztem Sonntag von 61 auf 402 gestiegen.  

Das war vor einigen Tagen. Heute, 26. März, sieht es anders aus:
Das nationale Gesundheitsministerium hat bekannt gegeben, dass die Gesamtzahl der positiven Fälle in Südafrika auf 709 gestiegen ist, was einem Anstieg von 155 Fällen seit dem 24. März 2020 entspricht. Die aktuelle Zahl der bestätigten COVID-19-Fälle im Westkap beträgt 191, mit 60 neuen positiven Fällen heute. 

Steigende Krankheitszahlen erfordern rasches Handeln
Die Entwicklung weltweit und in seinem Land hätten den Präsidenten dazu veranlasst, die Maßnahmen zum Wohle und zur Sicherheit seiner Landleute zur verschärften. Ihm sei klar, dass dafür viele der Bürger schwierige Entscheidungen treffen und Opfer bringen müssten, aber dies sei in diesen Zeiten unvermeidbar.  

Neuer Maßnahmenkatalog für alle
Cyril Ramaphosa stellt einen Maßnahmenkatalog vor, den er und seine Regierung ausgearbeitet haben. Demnach werden jetzt alle Geschäfte, Bars und Restaurants, nach den Schulen und anderen Bildungseinrichtungen geschlossen. Weiterhin gelte das Verbot sich in großen Gruppen zu treffen und der internationale Reiseverkehr bleibt eingeschränkt. Geöffnet bleiben auch während des Lockouts, Apotheken, Labore, Banken, Supermärkte, Tankstellen, Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen.  

Ausgehverbot während des Lockdowns
Vom Ausgehverbot seien im Grunde alle betroffen. Aber auch hier gelten Ausnahmen für Menschen, die für den Erhalt des öffentlichen Lebens notwendig sind, wie zum Beispiel Ärzte, Krankenschwestern, Sanitäter, Laborangestellte, Menschen im Sicherheitsbereich, Angestellte für die Wasser,- Strom,- und Telefonversorgung und Menschen, die für die Produktion, die Lieferung und die Verteilung von Lebensmitteln notwendig sind. Alle anderen, die auch von zu Hause arbeiten können und bei denen die Firmen es ermöglichen, bitte Ramaphose ab heute Nacht für drei Wochen zu Hause zu bleiben. 

Einreisende müssen in Quarantäne
Touristen aus Risikoländern werde nicht mehr ins Land gelassen und die, die seit dem 9. März bereits da sind, werden in ihren Hotels in eine 14-wöchige Quarantäne gesetzt. Südafrikaner, die selbst in einem der Risikoländer waren und zurückgeflogen sind, sollen sich ebenfalls vor dem Schutz ihrer Mitbürger, in eine 14-tätige Quarantäne begeben. 

Dringend auf die Hygiene achten
Der Präsident ruft alle Bürger des Landes dazu auf, ihr Hygieneverhalten zum Schutz vor einer Ansteckung zu überprüfen. Wenn möglich, soll sich jeder regelmäßig 20 Sekunden lang mit Handdesinfektionsmittel oder Seife und Wasser die Hände waschen, die Nase und den Mund beim Niesen und Husten bedecken und keinen engen Kontakt zu Personen aufnehmen, die Erkältungs- und grippeähnliche Symptome aufweisen. „Jeder muss im Rahmen seiner Möglichkeiten alles tun, um den Kontakt mit anderen Menschen in diesen Zeiten zu vermeiden und einen Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2 Metern zu anderen Person einhalten“, appelliert er. Er macht mehrfach klar, dass ohne diese strikten Maßnahmen, die Zahl der Infizierten rasch von einigen Hunderten auf Zehntausende und innerhalb weniger Wochen auf Hunderttausende ansteigen könnte.

Bitte halten Sie sich alle an diese Regeln, damit wir alle unbeschadet aus dieser Krise rauskommen. 

Das Team des Kapstadtmagazins wünscht allen Lesern, Bleiben Sie gesund!

---

Lesen Sie hier mehr über die Einreise- und Transportbestimmungen in Kapstadt. 

Über diesen Link sind Sie außerdem immer gut informiert. 

---

Like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, teile deine Kapstadt- und Südafrika-Abenteuer mit uns auf Instagram und Pinterest. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 

Cape Town Events Calendar
März 2020
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

jazz-fest-Manou-Gallo-cote-d-voire(Postponed) Cape Town Jazz Festival ...

Refund info, plus read CTIJF's statement

Polkadraai_and_popcorn_popcorn_and_wine1(CANCELLED) Polkadraai & Popcorn Wine ...

Check out the anti-serious wine pairing in the Western Cape with Polkadraai & Popcorn

galileo_mey(CANCELLED) The Galileo Open Air Cinema ...

Get your dose of classics, dramas, action movies and more at these outdoor summertime ...

SA Tattoo Convention(Postponed) More Tattoo Artists, Bigger ...

Express yourself and get inked by one of 90 tattoo Artists

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt