Reisen Afrika | Südafrika Abenteuerreise | Overlanding Kapstadt bis Viktoria Fälle
WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Abenteuerreise: Kapstadt bis Viktoria Fälle

Im Overlanding-Truck durch das südliche Afrika.

Auf geht’s – eine 3-wöchige Abenteuerreise steht vor mir: von Kapstadt geht’s durch Südafrika, Namibia und Botswana nach Simbabwe zum Endpunkt Viktoria Fälle.

Wir sind eine bunt gemischte Gruppe von 17 Personen: Deutsche, Japaner, Neuseeländer, Dänen, Holländer und Engländer im Alter von 23 bis 59. Unser Tourguide Lissom kommt aus Simbabwe, ebenso Truck-Driver („never say bus“) Morrison.

Ein letzter Blick zum Tafelberg, letzte Einkäufe, los geht’s nach Afrika. Ins „richtige Afrika“.

1. Station: Westküste Clanwilliam/Citrusdal
Wir zelten auf dem Gelände der Gekko Backpackers Lodge (180km von Kapstadt entfernt) und essen Orangen – frisch von der Zitrus-Farm (hier wächst auch Rooibos Tee). Zwei Stunden führt uns Buschmann Skokkie durch die Cedarburg Hills (sehr bekannt für Trekking und Bergsteigen), wir erleben einen atemberaubenden Sonenuntergang und lernen unsere Gruppe kennen.

Reisen in Afrika

2. Station: Namaqualand und Orange River
Nach einer 550km langen Fahrt (mit Halt in Springbok) kommen wir im Fiddlers Creek Camp an und sind schon kurz vor Namibia. Die Hitze lädt ein, im Orange River zu schwimmen, ein kühles Bier an der afrikanischen Bar zu trinken und am folgenden Tag machen wir eine Kanutour.

3. Station: Namibia
Wir machen viele Halts und Tourguide Lissom erzählt über Pflanzen und Landschaft. Namibia wurde ursprünglich Südwestafrika genannt und wurde 1884 deutsches Schutzgebiet, erlangte Unabhängigkeit am 21. März 1990, Haupstadt Windhoek, die zweitgrösste Stadt ist Walvis Bay. Wir sind überrascht, wie komisch Deutsch hier Vieles ist.

Reisen in Afrika

4. Station: Fish River Canyon
Wow. Der zweitgrösste und älteste Canyon der Welt ist ein wahres Weltwunder. Wir erleben einen unglaublichen Sonnenuntergang. Wir campen 10km vom Canyon entfernt und treffen zwei Biker, die von Kapstadt nach Österreich fahren und die wir später in Swakopmund wiedertreffen.

5. Station: Sesriem Canyon
Es geht ab ins verlassene Hinterland von Namibia. Nach einer Wanderung mit einem Einheimischen (wir sehen Höhlenmalerei und bekommen zahlreiche Infos über Pflanzen, die fast ohne Wasser überleben) und einer Performance von afrikanischen Jugendlichen mit Tanz ums Feuer, schlafen wir unter den Sternen in einem Buschcamp ohne Dusche und Toilette und fühlen uns wie wahre Abenteurer.

Reisen in Afrika

6. Station: Sossusvlei
Wir befinden uns nun in der namibischen Wüste und sehen endlos viele Dünen. Wir stehen wie so oft sehr früh auf, fahren zur „Dune 45“ und erklimmen die Düne (extrem kalt) und erleben einen unglaublich Sonnenaufgang. Nach einem grossen Frühstück machen wir eine geführte Wanderung durch die Dünen, die wie Berge sind – steil, sehr heiss, viele Infos und unglaubliche Farben.

7. Station: Swakopmund
Wir sind wieder in der Zivilisation (280 km westlich von Windhoek), sehen Flamingos, essen in einem Restaurant und übernachten in einem Hostel. Swakopmund ist ein Strandort und wir erleben so allerlei Deutsches: Häuser mit deutschen Namen, deutsche Bäckerei, deutsch-sprechende Namibier und gleichzeitig Afrikaner, die nur ihre spärliche Stammeskleidung tragen.

8. Station: Spitzkoppe
Hier gibt’s nicht viel, ausser Natur und ein Buschcamp. Wir machen eine Wanderung mit einheimischen Buschmenschen. Entspannung pur mit Mutter Natur. Und: Die Buschmänner tanzen für uns (auch ums Feuer ;).
 

 

9. Station: Himba Tribes in Kamanjab
Dies ist ein riesen Highlight unserer Reise: der Besuch beim Stamm der Himbas. Die Himbas sind ein Nomadenvolk und haben einen einzigartigen Kleidungs- und Lebensstil. Wir übernachten in der Nähe auf einer Farm mit Duschen und Toiletten unter freiem Himmel. Himmlisch.

10. Station: Etosha National Park
Safari ohne Ende. Wir sehen Löwen, Elefanten, Giraffen und und und. Gecampt wird auf einem tollen Campingplatz mit Pool. Hier gibt es auch eine „Waterhole“, wo wir nachts beobachten, wie Zig Nashörner zum Trinken zusammenkommen.

Reisen in Afrika

11. Station: Windhoek
Wir schlendern durch die (für uns Deutsche) kleine, überschaubare Hauptstadt des Landes.

12. Station: Ganzi Botswana
Wieder richtig in Afrika. Wir machen uns auf für 3 Tage ins Okavango Delta und zelten im selbstgemachten Delta Buschcamp. Hier gibt’s nur 2 Möglichkeiten: man fliegt mit einem Helikopter hin oder lässt sich in den Mokoros hinschippern. Wir wählen die Mokoros. Ein unvergessliches Abenteuer. Wir sind mit Einheimischen unterwegs, die sogar für uns Tanzen und Singen – unsere gesamte Gruppe stimmte mit ein.

Reisen in Afrika

13. Station: Chobe National Park
Safari – aber dieses mal auf dem Boot. Wir sehen zahlreiche „Hippos“, Nilpferde und auch ein paar Krokodile.

14. Station: Viktoria Fälle
Wir laufen durch den spektakulären Victoria Falls National Park und erleben den mächtigen Zambezi. Wow. Die Reise ist hiermit beendet.

von Antonia Heil

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, Instagram und Pinterest. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Fri
H:17°
L:10°
Sat
H:16°
L:
Sun
H:18°
L:11°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:18°
L:12°
Wed
H:16°
L:
Thu
H:15°
L:
Mandela image by Brian Rolfe.100 Jahre Nelson Mandela

Am 18. Juli 2018 wäre Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden. Jetzt wird im ...

Nelson Mandela Was ist eigentlich. . . der Mandela ...

Jedes Jahr am 18. Juli wird der Mandela Tag gefeiert. Der Gedenktag wird seit ...

Mandela image by Brian Rolfe.67 Minuten für Nelson Mandela - Der ...

Der internationale Nelson-Mandela-Tag ist ein Gedenktag, der am 18. Juli zu ...

TRIVIA

image description

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?