Kapstadt Slang

CapeTownMagazine.com

Dein Cape Town Slang Sprachführer

We'll get through this. CapeTownTogether
Follow our social channels for useful news,
daily local champions + find moments of joy
 
+27(0)72 350 2062
Ideas Cartel - 113 Loop Street
www.capetownmagazine.com/subscribe
CapeTownMag
CapeTownMagazine.com
capetownmag

Dein Cape Town Slang Sprachführer

Awê, mach hier den Crash-Kurs für die typischsten Sprüche und Redensarten aus der Mother City, ek sê...

In einer Stadt, in der es vor verschiedenen Kulturen nur so wimmelt und es 11 offizielle Sprachen gibt, ist es nicht gerade verwunderlich, dass hier auch eine Vielzahl von Slangwörtern und Sprüchen entstehen. Damit haben die Kapstädter ihre ganz eigene Form von verbalem Schlagabtausch.

Die meisten Slangwörter verdanken wir den Leuten aus den lebhaften Cape Flats, die für ihre Schlagfertigkeit und kreativen Wortneuschöpfungen bekannt sind. Wobei letzten Endes aber Wörter, Laute und Ausdrücke aller Landessprachen Südafrikas in den täglichen Konversationen, Wortgefechten und Anmachsprüchen vertreten sind.

Wenn du also planst, nach Kapstadt zu kommen, gerade neu in der Stadt bist oder einfach dein Sprüche-Repertoire auffrischen willst, bist du hier an der richtigen Adresse. Wir haben einen Kapstadt-Slang Anfängerkurs für euch zusammen gestellt – inklusive Aussprache-Tipps.

Cape Town Slang

Ag (ah-ch): Ein Ausruf der Verärgerung oder Resignation. “Ag no, man!” “Ag, these things happen”

Awê (ah-weh): Eine Form der Begrüßung. “Awê, brother!”

Babbelas (bah-bah-lass): Stammt vom isiZulu Wort ‘i-babalazi’ ab und bedeutet “betrunken”; wurde ins Afrikaans als Ausdruck für einen Kater/Hangover übernommen. “I have a serious babbelas!”

Bakkie (bah-kee): 1. Eine Schüssel. “Put those leftovers in a bakkie.” oder 2. Ein Pick-Up Truck. “We all jumped on the back of my dad’s bakkie and went to the beach.”

Befok (buh-fawk): 1. Cool, gut, überragend. “The Symphonic Rocks concert is going to be befok!” 
2. Verrückt, bescheuert, wahnsinnig. “You tried to put your cat in the braai? Are you befok?”

Bergie (bär-chie): Abgeleitet vom Afrikaans Wort „berg“ (Berg). Wurde früher als Bezeichnung für Landstreicher aus den Wäldern des Tafelbergs benutzt, und bezeichnet heute ganz allgemein alle Stadtstreicher/Bettler von Kapstadt.

Bra (brah), bru (brew): Abgeleitet vom Wort broer, Afrikaans für “Bruder”, ein Ausdruck von Zuneigung oder Sympathie gegenüber männlichen Freunden (sowie Bro oder Dude); “Howzit my bru!” “Jislaaik bra, it’s been ages since I last saw you!”

Braai (br-ei): Barbeque oder Grillen (kann als Verb und als Substantiv genutzt werden). “Let’s throw a tjop on the braai.” “We’re going to braai at a friend’s house.”

Duidelik (day-deh-lik): Cool, richtig gut, hammer. “That bra’s car looks duidelik!”

Eish (ai-sh): Oh nein!, Ach du Scheiße. Ein Ausruf des Bedauerns, der aus dem isiZulu stammt; ‘oh my’, ‘wow’, ‘oh dear’, ‘good heavens’.A: “Did you hear? My brother got into a fight with a bergie!” B: “Eish! Is he hurt?”

Ek sê, Eksê (Eh-k-s-eh): Afrikaans für, “Ich würde sagen”/“würd ich sagen“, Kann entweder am Satzanfang oder am Satzende stehen. “Ek sê my bru, let’s braai tomorrow.” “This party is duidelik, ek sê!”

Eina (Ai-nah): Aua! Ausruf des körperlichen Schmerzes. “Eina! Don’t pinch me.”

Entjie (eh-n-chee): Zigarette, Kippe. “Come smoke an entjie with me.”

Guardjie, gaatjie (gah-chee): Der Busbegleiter, der nach Fahrgästen ausruft und das Geld im Minibus Taxi entgegen nimmt.

hhayi-bo (isiZulu), hayibo (isiXhosa) (haai-boh): Ey! Hey! Ausruf, um jemanden davor zu stoppen, etwas zu tun; oder um Jemandes Aufmerksamkeit  zu erregen “Hayibo wena, you can’t park there!”

Howzit (how-zit): Begrüßung. “Wie geht’s?” Kurzform für “How’s it going?”

Is it?:
 Echt? Wirklich? Eher als Einwurf im Gesprächsverlauf, und nicht als Frage gemeint – wie man vielleicht fälschlicherweise vermuten könnte. Im Englischen wie „really“. A: “This guy mugged me and said I must take off my takkies!” B: “Is it?”

Ja (yaah): Afrikaans (wie auch Deutsch) für zustimmende Antwort auf Entscheidungsfrage. A: “Do you want to go to a dance club tonight?” B: “Ja, why not?”

Ja-nee (yah-nia): Afrikaans für Ja-Nein. Bedeutet so viel wie im Dt.: „Ja sicher!“, „Ja ach ne!“, „Auf jeden Fall!“ Als Ausdruck der Zustimmung. A: “These petrol price hikes are going to be the death of me.” B: “Ja-nee, I think I need to invest in a bicycle.”

Jol (jaw-l): (Substantiv und Verb) 1. Eine Party oder ein Club, bzw. „feiern“. “We’re going to the jol.” “That party was an absolute jol!” 2. Als Ausdruck dafür, dass jemand fremd geht. “I heard he was jolling with another girl.”

Jislaaik (yiss-like): Krass! Wow! Ein Ausruf der Überraschung. “Jislaaik, did you see that car go?”

Kak (ka-k): 1. Afrikaans für “Scheiße” oder “Kacke”. Mist, Driss, unnötig, etc., “What a kak phone.” “Your driving is kak.”  2. Extrem, sehr. “That girl is kak hot!”

Kwaai (kw-ei): Hergeleitet vom Afrikaans Wort für “wütend”, “böse”, bedeutet aber: Cool, hammer, mega. “Those shoes are kwaai.”

Lekker (le-cker): 1. Schön, lecker. “Local is lekker!” 2. Extrem, sehr. “South Africans are lekker sexy!”

Mielie (mie-lie): Afrikaans für Mais/Maiskolben.

Nee (nee-ah): Afrikaans für “Nein”.

Naartjie (naah-tschee): Afrikaans Bezeichnung für ein kernloses Zitrusgewächs; aus Südjapan stammende “Satsuma Mandarine”

Potjie, potjiekos (poi-kie-kos): Afrikaans für “Eintopf”, Eintopfgericht mit Fleisch, Hühnchen oder Meeresfrüchten und Gemüse, Kartoffeln oder Reis, traditionell in einem gußeisernen, dreibeinigen Topf gekocht

Shame: Ein freundschaftlicher/zärtlicher Ausdruck des Mitgefühls/der Sympathie (nicht herablassend!) “Ag shame, sorry to hear about your cat.” “Oh shame! Look how cute your baby is!”

Shisa Nyama (shee-seen-yah-mah):Aus dem isiZulu –  shisa bedeutet “brennen” oder “heiß” und andnyama bedeutet “Fleisch”. Zusammen steht der Ausdruck für “Braai” oder “Barbeque”. “Come on, let’s go to Mzoli’s for a lekker shisa nyama!”

Sisi (sie-sie):Stammt von dem isiXhosa und isiZulu Wort für “Sister” (Schwester) ab; Plural: usisi und osisi. “Hayibo sisi, you must stop smoking so many entjies!”

Sosatie (so-sah-ties): Kebabs, Fleischspieße. “Let’s throw a few sosaties on the braai.”

Takkies (teck-kies): Sneakers, Jogging-/Laufschuhe. “I want to start running, again but I need a new pair of takkies.”

Tjommie, chommie (choh-mee): Afrikaans Slang für “Freund”. “Hey tjommie, when are we going to the beach again?”

Vrot (frot): Schlecht; entweder in Bezug auf abgelaufene/schlecht gewordene Lebensmittel oder im Sinne von “sich schlecht fühlen“, „Mir ist schlecht“. “Those tomatoes are vrot.” “Champagne makes me feel vrot!”

Voetsek (fut-sek): Afrikaans für “Hau ab!”, wie der brit. Ausdruck “bog off”. “Hey voetsek man!”

Wena (weh-nah): isiXhosa und isiZulu für “Du”. “Hey wena, where’s the R20 you owe me?”

Wys (vei-ss): Zeigen, erklären, beschreiben. “Don’t wys me, I know where I’m going.” 

Also, ob ihr nun nach dem Weg fragt, euch mit den Locals anfreunden oder einfach im Taxi Gespräche belauschen wollt – mit diesem Sprachführer versteht ihr auf jeden Fall schon mal schneller, worum es geht. Und nicht vergessen: Wenn irgendwer einen Satz mit „Joe Mah Sah…” anfängt, dann ist das kein Kompliment.

---

Mehr auf KapstadtMagazin.de

  1. Lerne Xhosa
  2. 20 lustige Wörter auf Afrikaans
  3. Cape Town Slang für Anfänger
  4. Cape Town Slang für Fortgeschrittene
  5. Die 11 südafrikanischen Sprachen
  6. So klingt Südafrika


---
Like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, teile deine Kapstadt- und Südafrika-Abenteuer mit uns auf Instagram und Pinterest. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 

Cape Town Events Calendar
September 2020
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

café rouxCafe Roux Noordhoek has an exciting ...

See Robin Auld, The Native Young, Craig Lucas and more live at Café Roux this month

virtual_garden3Discover the McGregor Magic Virtual ...

Explore South Africa’s amazing biodiversity without leaving home

African eagle day toursE-bike your way in and around ...

E-bike between vineyards with stops for wine, cheese, and chocolate truffles

Loch Lynne PicnicBring the kids (and even pets) for a ...

Fresh baguettes, local cheeses, idyllic views, live music and pet-friendly hikes

africamps7AfriCamps: Discover South Africa with ...

From the pet-friendly Stanford Hills to a camp located on a large fishing dam in Limpopo

trail fit sa Discover a new Western Cape hiking ...

Find a secret waterfall or meet sleeping bats in a 150m long cave

Watershed 2Known favourites and new discoveries at ...

825 square-meters of the best in African art, craft, design, and now beauty

flower workshopCelebrate everything floral with a ...

Prepare for a day of wildflower foraging, botanical cocktails and an edible flower feast

sundown-sessionsPrepare to be blown away by SA’s top ...

A night of psychological illusions and mind-bending tricks

Biscuit MillSay hello to the new Neighbourgoods ...

Fresh produce, handmade jewellery, locally designed clothes and delicious food

cape point vineyard 3Enjoy an idyllic weekend walk at Cape ...

Get a 360-degree view of the mountain, the fynbos, the vineyards and the ocean

robin_hoodLunch is sorted at Robin Hood Burger ...

Robin Hood in Kloof Street has basket lunch deals every day

The grill father The Grillfather is back with a hearty ...

Enjoy their 2.8kg pure beef patty and backyard braai vibes

Flea MarketMilnerton Flea Market: a treasure trove ...

From antiques and trinkets to a variety of second-hand items

spring_2Bradwell Spring: Vredehoek’s fresh ...

It’s the second formalised spring water collection point built by the City

spring_1Newlands Spring: Cape Town’s ...

Rules are in place to ensure everyone’s safety

Biscuit MillYour favourite Biscuit Mill vendors are ...

Browse your favourite vendors for food, crafts and clothing at the weekly market

Dino_moranDino Moran is bringing you an epic ...

Don’t miss his deep and melodic progressive house magic with stunning visual effects

VW BARONS 2Barons Cape Town VW is open to the ...

Quicker services and courtesy cars for essential workers

Om RevolutionSlow flow mobile yoga with Om Revolution

You don’t have to go to a yoga studio to stay active

Heritage Day Join the Heritage Challenge and win ...

Win daily Table Mountain trips, a Tru-Cape hamper, Shimansky diamond ring, and Western ...

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt