Wie man in Kapstadt helfen kann

CapeTownMagazine.com

Please, Sir, have you got some change? Wie man helfen kann.

We'll get through this. CapeTownTogether
Follow our social channels for useful news,
daily local champions + find moments of joy
 
+27(0)72 350 2062
Ideas Cartel - 113 Loop Street
www.capetownmagazine.com/subscribe
CapeTownMag
CapeTownMagazine.com
capetownmag

Please, Sir, have you got some change? Wie man helfen kann.

Armut ist in Südafrika allgegenwärtig und viele Menschen – Erwachsene wie Kinder – leben auf der Straße und schlagen sich mit Betteln durch. Aber hilft man diesen Menschen wirklich, wenn man ihnen Geld gibt? 

Du schlenderst gerade die Long Street entlang auf der Suche nach etwas Hübschem zum Anziehen und plötzlich steht ein Mann in zerlumpter Kleidung vor dir und fragt, ob du etwas Kleingeld für ihn hättest. Was tun? Wegscheuchen? Aber irgendwie fühlst du dich schlecht und auch ein bisschen schuldig, weil du gerade beim Bummlen bist und er nicht mal etwas zum Essen hat. Also kramst du nach ein paar Münzen und gibst sie ihm. Aber es dauert nicht lange und schon wirst du vom Nächsten um ein paar Rand angebettelt. Sehr bald schon hast du mehr Geld an Bettler in den Straßen und an Ampeln verteilt, als du dir leisten kannst. Und irgendwann bist auch genervt davon, alle paar Meter angequatscht zu werden.

Armut in Kapstadt: Wie man wirklich helfen kann

Egal wo in Südafrika, arme Menschen auf der Straße – Männer, Frauen, Kinder – sind fester Bestandteil des Stadtbildes. Erwachsene kommen auf der Suche nach gut bezahlter Arbeit vom Land in die Stadt und müssen schnell feststellen, dass die Städte von ungelernten Arbeitskräften nur so überquellen, und enden auf der Straße.
Kinder rennen von zu Hause weg, weil sie dort misshandelt werden oder nicht genug Geld da ist, um alle satt zu bekommen. Die Gründe, auf der Straße zu landen, sind so zahlreich und vielseitig wie die Menschen selbst.
Als „reicher“ Europäer möchte man den Menschen natürlich helfen. Aber ist ihnen Geld zu geben der richtige Weg?

Die Antwort ist ganz klar NEIN! Und hier ist warum: Meist erbetteln sie genug, um nicht zu verhungern, aber nicht, um ihr Leben zu verändern. Oft ertränken sie ihre Sorgen in Alkohol und Drogen, um den Schmerz und die Situation zu vergessen.
Bettlern Geld zu geben heißt, Öl ins Feuer zu gießen und somit das Leben auf der Straße aufrechtzuerhalten. Aber wegschauen und nichts tun ist auch keine Lösung. Wir haben uns erkundigt, was es für Möglichkeiten gibt, Menschen auf den Straßen Kapstadts wirklich zu helfen und eine andere Perspektive zu bieten.

Lebensmittel kaufen
Oftmals fragen Obdachlose nicht nach Geld, sondern nach etwas zum Essen. Wenn du die Zeit hast und ein Supermarkt in der Nähe ist, frag, was sie brauchen, meist Brot und Milch, und besorg es. Alternativ kann man bei einigen Pick’n’Pay Supermärkten Essensgutscheine vom Broccoli Project, sogenannte Food Vouchers, kaufen und diese anstatt Geld verteilen. Diese kosten R50 und enthalten 5 Gutscheine im Wert von jeweils R10. Das Besondere dabei ist, dass damit ausschließlich Lebensmittel gekauft werden können, kein Alkohol oder Zigaretten. Teilnehmde Pick'n'Pay Supermärkte sind in Gardens, Constantia, Claremont und an der Waterfront. Weitere sollen folgen (Stand 2014). Andere Supermärkte bieten ebenfalls Gutscheine (gift vouchers) an, jedoch kann man damit alles, was es im Geschäft gibt, erwerben.
Broccoli Projectwww.broccoliproject.org

Wie man wirklich helfen kann in Kapstadt

Big Issue kaufen
The Big Issue South Afrika ist eine NGO, die durch Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und entsprechende Trainingsprogramme verarmten Menschen eine Alternative zum Betteln bietet. Sie bringen das informative Lifestylemagazin The Big Issue heraus; Leute in ihrem Programm können diese für R9 kaufen und dann in den Straßen von Kapstadt für R20 verkaufen. So lernen sie wertvolle Fähigkeiten für das Berufsleben und verdienen dabei übergangsweise den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien.
The Big Issue South Africa | bigissue.org.za

Eintrittskarten für Obdachlosenheime kaufen
Das Obdachlosenheim The Haven Night Shelter hat 14 verschiedene Unterkünfte im Westkap, 10 davon in Kapstadt. Um dort eine Nacht verbringen zu dürfen, muss man sich einen Pass für R10 kaufen. Anstatt Geld kann man Bettlern solch einen Pass geben. Zu kaufen gibt es diese in 5-Stück-Vouchern entweder direkt in einem Heim oder online auf ihrer Webseite. Den Menschen wird dort nicht nur Unterkunft für eine Nacht, sanitäre Einrichtungen und eine warme Mahlzeit geboten, sondern sie werden auch in ein Sozialprogramm aufgenommen. Dessen Ziel es ist, diese Menschen wieder mit ihrem Familien in Kontakt zu bringen und so einen Weg von der Straße zu finden.
The Haven Night Shelter | www.haven.org.za

R5 extra im Restaurant bezahlen
StreetSmart South Africa ist eine NGO, die mit Straßenkindern und gefährdeten Kindern zusammenarbeitet, um ihnen eine positive Perspektive im Leben zu bieten. Ausgewählte Restaurants in Kapstadt, den Cape Winelands und anderen Städten in Südafrika sind Partner dieser Organisation und beim Bezahlen der Rechnung kannst du zusätzliche R5 bezahlen, die zu 100 % an regionale Wohltätigkeitsorganisationen gehen. Auf ihrer Webseite findest du eine Liste mit allen teilnehmenden Restaurants sowie aller unterstützten Projekte.
StreetSmart South Africa | www.streetsmartsa.org.za

Give responsibly
Give responsibly ist eine Kampagne von Cape Town Central City Improvement District, eine Organisation, die über Obdachlosigkeit aufklären möchte und die Arbeit von Sozialarbeitern unterstützt. Mit nur einer SMS an 38088 kann man R10 spenden (wird vom Guthaben abgezogen). Um die R8 davon werden an gemeinnützige Organisationen gespendet. Eine Liste der Organisation findest du auf ihrer Homepage.
Give responsibly | www.giveresponsibly.co.za

Allgemeinnützige Organisationen durch Spenden unterstützen
Es gibt zahlreiche Heime für Erwachsene und Kinder sowie gemeinnützige Organisationen in Kapstadt, die dafür kämpfen, dass die Menschen auf der Straße wieder zurück in ein sicheres und gutes Leben finden. Viele dieser Organisationen haben Programme, die auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Menschen eingehen. Jedoch sind fast alle Organisationen auf Spenden und Freiwillige angewiesen, um ihre Ziele zu verwirklichen. Auf der Webseite der unten aufgelisteten Heime und Organisation findest du die Bankverbindungen für finanzielle Spenden sowie eine Wunschliste mit dringend benötigten Gegenständen. Du kannst sowohl ganz allgemein an die Organisation spenden oder aber auch eine ganz bestimmte Person sponsorn. Auch Freiwillige werden immer gesucht.

Hier ist eine Liste mit den wichtigsten Heimen und Organisation, die du durch deine Spende oder Zeit unterstützen kannst:
Obdachlosenheime für Erwachsene:
The Haven Night Shelter | haven.org.za
The Pride Shelter (für Homo-, Bi- und Transsexuelle) | pridesheltertrust.co.za

Heime für Kinder:
Mädchen: Ons Plek | onsplek.org.za
Jungen: Beth Uriel | bethuriel.co.za
The Homestead | homestead.org.za

Organisationen:
Beautiful Gate | beautifulgate-rsa.org
City Mission | citymission.org.za
Straatwerk | straatwerk.org.za
Salesian Institute Youth Projects | salesians.org.za

Wir hoffen, dir mit diesem Beitrag gezeigt zu haben, dass es viele Möglichkeiten gibt, armen Menschen in Südafrika zu helfen, ohne Bettlern auf der Straße Geld zu geben. Wahllos Geld verteilen schürt nur den Teufelskreis der Armut und mit einer Spende an Organisation weißt du, dass deine Spende wirklich einen Unterschied im Leben eines Menschen machen wird.

Von Alexandra Seiler

---

Wir sprechen mit Bettina Grohmann, die Gründerin der Facebook Gruppe "Platz im Koffer". Sie ermöglicht Hilfe zur Selbsthilfe in Südafrika. Du kannst sie unterstützen und mitmachen.

In Kapstadt gibt es auch noch viele weitere Wohlfahrtsorganisationen, die deine Hilfe gebrauchen könnten. Wenn du mehr tun als nur spenden möchtest, dann schau mal auf Freiwilligenarbeit in Kapstadt.

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, folge uns auf Twitter, like uns auf Facebook, trete unserem Google+ Circle bei und schau auf unsere Pinterest Boards. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
August 2020
SO MO DI MI DO FR SA
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

UCOOK 1Cook along with top Cape Town chefs and ...

Invite Karen Dudley, Franck Dangereux, and Reuben Riffel into your kitchen in these ...

opperman_gallery1Discover Abe Opperman’s winter ...

View Opperman’s works at the expanded gallery until 30 August

SA Indie Film Fest South Africa’s biggest independent ...

The world of short films, animations, music videos and more is coming to your home

robin_hoodLunch is sorted at Robin Hood Burger ...

Robin Hood in Kloof Street has basket lunch deals every day

The grill father The Grillfather is back with a hearty ...

Enjoy their 2.8kg pure beef patty and backyard braai vibes

jordan winesDonate used clothing and indulge in a ...

Support Jordan Wine Estate’s 12th annual clothing drive and get a free coffee

spring_2Bradwell Spring: Vredehoek’s fresh ...

It’s the second formalised spring water collection point built by the City

spring_1Newlands Spring: Cape Town’s ...

Rules are in place to ensure everyone’s safety

timekeepers4See the Timekeepers in an online ...

The masked portraits are a reflection of what is happening now

Beerhouse beer yogaJoin a beer-centric yoga class with ...

A beginner’s yoga class centred around the joys of drinking beer

dance fitnessGet lockdown fit with weekly dance ...

Clear some space at home and join a live dance class every Friday

Virtual Vertical KM Series 2Conquer three mountains in 12-weeks in ...

Three mountains, three routes and three races to win in the Virtual Vertical KM Series

DJ Ready DLive stream SA’s top turntablist with ...

Start your weekend off with some easy grooves and party bangers with DJ Ready D

VW BARONS 2Barons Cape Town VW is open to the ...

Quicker services and courtesy cars for essential workers

Om RevolutionSlow flow mobile yoga with Om Revolution

You don’t have to go to a yoga studio to stay active

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt