Eat Like A Local: Gourmet-Tour durch Kapstadt

KapstadtMagazin.de

Eat like a local in Kapstadt: Eine Gourmet Safari

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

Eat like a local in Kapstadt: Eine Gourmet Safari

Eine ganz andere Art von Stadtführung bietet die “Eat Like A Local”-Tour.

27. März 2018

Anstatt große Sehenswürdigkeiten zu besuchen, macht man bei dieser Tour einfach Halt bei Restaurants, Cafés und weiteren Gastronomien. Auf diese Weise kann man Kapstadt ganz neu erleben und einige tolle Spezialitäten der Region entdecken und kosten.

Die Führung startet um 10 Uhr in der Kloof Street. Von dort aus geht es zur Bree Street, wo beim „Culture Cheese Club“ der erste Stopp eingelegt wird. Hier gibt es fünf der besten Käsesorten aus Kapstadt mit einigen kleinen Beilagen als Frühstückssnack.

Hinweis: Das Restaurant Culture Club Cheese ist seit August 2018 leider incht mehr auf der Bree Street udnd er Startpunkt für die Eat Like a Local Tour variiert.

Eat Like A Local - Culture Club Cheese


Anschließend geht es gleich weiter zu Jason’s Bakery, wo wir ein kleines portugiesisches Dessert probieren dürfen. Auf dem Weg von einem Lokal zum Nächsten, gibt der Tourguide Rupesh zudem noch einige weitere Tipps an empfehlenswerten Plätzen, wo man die besten Leckereien in der Mother City bekommt.

Im Nitro House gibt es dann Getränke, wie es die meisten davor wohl noch nicht kannten. Zunächst bekommt man verschiedene Kaffeesorten mit erhöhtem Koffeingehalt, die jedoch kalt serviert werden. Wie der Name des Lokals schon sagt, erhält man hier also volle Power. Die andere Spezialität des Hauses ist Kombucha, ein sehr gesundes Gärgetränk, das durch die Fermentierung von gesüßtem Tee mit dem sogenannten Kombucha-Pilz hergestellt wird. Auch hier erhält man verschiedene Geschmacksproben an Kombucha.

Eat Like A Local - Nitro House


Nach der flüssigen Stärkung laufen wir dann weiter nach Bo-Kaap. Dort findet der nächste Halt bei einer Frau statt, die eine Art Marktstand in einer Nebenstraße der Wale Street hat, mit direktem Blick auf die farbenfrohen Häuser des Viertels. Dort gibt es Samoosas, frittierte dreieckige Teigtaschen, die ihren Ursprung in Indien haben und mittlerweile zur traditionellen Küche in Südafrika gehören. Zudem bekommen wir noch eine südafrikanische Art Donut zu probieren.

Dann geht es zum Headquarters, wo wir im Cape Heritage Hotel zunächst verschiedene Gins aus Kapstadt kosten dürfen. Neben einem ganz klassischen Gin, kann man hier auch zwei Ginsorten der ganz besonderen Art erleben: einen orangefarbenen Rooibos-Gin und einen rosafarbenen Gin, der nach Rosen schmeckt.

Eat Like A Local - Cape Heritage Hotel


Ein Stockwerk höher bekommen wir in „The Drinkery“ noch eine Weinprobe mit vier verschiedenen Weinen, die wir zusammen mit einigen Spezialitäten aus Südafrika genießen dürfen. Während wir essen und trinken erläutert Rupesh uns noch einige interessante Fakten zur Gaststätte. Auch der Weinkeller wird kurz besichtigt und man wirft einen Blick in den kleinsten Coffeeshop Kapstadts, namens „Coffee at The Vine“.

Eat Like A Local - The Drinkery


Die Loop Street entlang geht es dann ein paar weitere Minuten zu Fuß, um das zu sich genommene auch immer wieder gut zu verarbeiten. Angekommen im House of H gibt es dann ein köstliches Mittagessen aus der Region mit einem südafrikanischen Bier dazu. Auf der Dachterrasse kann man anschließend noch auf das Stadtzentrum von oben blicken.

Als Dessert stellt uns Rupesh dann Eis oder Schokolade zur Wahl, woraufhin sich die Mehrheit für Eis entscheidet. So landen wir in der Eisdiele „Moro Gelato“. Neben einigen köstlichen Eissorten hat diese Eisdiele zudem einen Schokoladenbrunnen, mit dessen Hilfe die Waffel für das Eis, je nach Belieben, noch mit heißer Schokolade übergossen werden kann.

Zu guter Letzt gehen wir mit Rupesh noch auf ein Glas Wein ins Openwine. Dieses Lokal, das sich wie der Name schon sagt hauptsächlich auf Wein spezialisiert hat, wurde uns schon während der Tour empfohlen und ist auch Bestandteil von manchen „Eat Like A Local“-Touren.

 

 

Man kann wirklich sagen, dass uns der südafrikanische Geschmack und die Spezialitäten der Region sehr gut näher gebracht wurden. Es gibt vieles zu entdecken, was man vorher noch nicht kannte und man bekommt einen guten Einblick in verschiedene, sehr empfehlenswerte Lokale. Besonders für gerade erst in Kapstadt Angekommene lohnt sich die Tour besonders, da man so auch direkt ein super Gefühl für die Innenstadt entwickelt, um sich bei seinem restlichen Aufenthalt gut zurechtfinden zu können. Laut Plan sollte die Tour eigentlich vier Stunden lang dauern. Da es jedoch bei der einen oder anderen Gaststätte auch gerne mal zu einer kurzen Verzögerung kommt, sollte man bestenfalls etwas mehr Zeit mitbringen. Obwohl man durch die Fußwege von einer Station zur Nächsten am Tag der Tour sicher den ein oder anderen Meter zurücklegen wird, ist es nicht sonderlich anstrengend und tut während all den kleinen Nahrungsaufnahmen vielmehr gut, um sich zu erholen und wieder Hunger auf den nächsten Halt zu entwickeln. Des Weiteren ist noch zu erwähnen, dass auch eine kostengünstigere Variante der Tour ohne Alkohol gibt.

Weitere Infos gibt es hier: www.eatlikealocal.co.za

Du willst deinen Kapstadt-Aufenthalt kulinarisch aufpimpen? Dann besuche doch die Kochschule Ginger & Lime  und koche dich durch internationale Rezepte.

---

von Raphael Strauß 

---

Like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, teile deine Kapstadt- und Südafrika-Abenteuer mit uns auf Instagram und Pinterest. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
Juli 2020
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

cape point vineyard 3Enjoy an idyllic weekend walk at Cape ...

Get a 360-degree view of the mountain, the fynbos, the vineyards and the ocean

robin_hoodLunch is sorted at Robin Hood Burger ...

Robin Hood in Kloof Street has basket lunch deals every day

National Arts Festival 5Binge watch the virtual National Arts ...

You can still buy tickets until 16 July

The grill father The Grillfather is back with a hearty ...

Enjoy their 2.8kg pure beef patty and backyard braai vibes

jordan winesDonate used clothing and indulge in a ...

Support Jordan Wine Estate’s 12th annual clothing drive and get a free coffee

grubandvineVirtual fine-dining cook-along with ...

Whip up a 5-course gourmet meal along with the Grub & Vine chef

blowfish_new_5Seafood, sushi and a view every day at ...

Blowfish has opening specials for the whole of July

kyle jardine_1The solo exhibition series The Heritage ...

Cape Town gets a quirky makeover from an illustrator this July

spring_2Bradwell Spring: Vredehoek’s fresh ...

It’s the second formalised spring water collection point built by the City

spring_1Newlands Spring: Cape Town’s ...

Rules are in place to ensure everyone’s safety

UCOOK 1Cook along with top Cape Town chefs and ...

Invite Karen Dudley, Franck Dangereux, and Reuben Riffel into your kitchen in these ...

Ellerman_House_Sessions_MajoziThe Ellerman Music for Meals sessions ...

Have a fine dining experience from home and listen to live local talent

timekeepers4See the Timekeepers in an online ...

The masked portraits are a reflection of what is happening now

Virtual Vertical KM Series 2Conquer three mountains in 12-weeks in ...

Three mountains, three routes and three races to win in the Virtual Vertical KM Series

VW BARONS 2Barons Cape Town VW is open to the ...

Quicker services and courtesy cars for essential workers

Two Oceans Aquarium Birthday Free2Learn about rock pools, turtles and ...

Find out everything from the simplest guppy to the most complex oceanic mammals

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt